Neue Gottesdienstordnung

Ab Mittwoch, 6. Mai 2020 dürfen wir wieder öffentliche heilige Messen feiern. Da aufgrund des einzuhaltenden Mindestabstands in der Sühnekirche nur maximal 86 Gläubige an den Messen teilnehmen dürfen, feiert die Seminargemeinschaft ihre heiligen Messen weiterhin in der Seminarkapelle. Ebenso wird die Seminargemeinschaft Laudes, Vesper und Komplet bis auf weiteres in der Seminarkapelle beten. Folgende Messen finden alle in der Sühnekirche statt, ohne Beteiligung der Seminargemeinschaft:

Werktag:

17.15 Uhr Heilige Messe (Sühnekirche)

Sonn- und Feiertag:

7.30 Uhr Heilige Messe (Sühnekirche)

17.15 Uhr Heilige Messe (Sühnekirche)

Beichtmöglichkeit gibt es in unserem Distriktshaus neben der Gnadenkapelle: täglich 15 bis 17 Uhr, oder nach telefonischer Vereinbarung (Tel. +49 8385 1625)

Hinweise für Kirchenbesucher:

Wir bitten Sie dringend die folgende Punkte sorgfältig zu beachten und auf die Anweisungen der Ordnungskräfte zu hören, die darauf achten, dass die Auflagen des Bistums für öffentliche Messen eingehalten werden.

  • Die Kirche kann nur durch den hinteren mittleren Eingang betreten werden. Die Türen stehen offen, sodass niemand die Türklinken betätigen muss.
  • Die Kirche darf nur mit einem Mund-Nase-Schutz betreten werden.
  • Die eingeteilten Ordnungskräfte werden Ihnen einen Platz zuteilen. Bitte nur an den markierten Stellen Platz nehmen. Familien und Ehepaare werden nicht getrennt.
  • An den Werktagen sind vornehmlich die Bänke in der Mitte zu belegen. Erst wenn diese nicht mehr ausreichen, können auch andere Bänke belegt werden.
  • Das Verlassen der Kirche geschieht über die beiden Seitenausgänge, entsprechend den Anweisungen der Ordnungskräfte.
  • Bitte beachten Sie, dass sowohl vor der Kirche als auch in der Kirche stets der Mindestabstand eingehalten wird.
  • Personen mit Krankheitssymptomen oder die in den zurückliegenden 14 TagenKontakt mit Corona-infizierten Personen hatten, dürfen nicht die Messe besuchen.